Gesund durch die Vorweihnachtszeit: 10 Tipps für eine darmfreundliche Feierzeit
Magazin

Gesund durch die Vorweihnachtszeit: 10 Tipps für eine darmfreundliche Feierzeit

Die Vorweihnachtszeit ist eine Zeit der Freude, der Geselligkeit und des Genusses. Es ist jedoch auch eine Zeit, in der wir uns leicht von unserer gesunden Lebensweise ablenken lassen können, manchmal gewollt, manchmal aus Mangel an Alternativen. Hier findest du heute 10 Tipps, wie du gesünder durch die Vorweihnachtszeit kommst. Diese Tipps berücksichtigen nicht nur deine Ernährung, sondern auch deine Aktivitäten und dein Wohlbefinden in dieser festlichen Saison.

Indem du diese 10 Tipps befolgst, kannst du sicherstellen, dass du die Feierzeit in vollen Zügen genießen kannst, ohne deine Darmgesundheit zu vernachlässigen. Denke daran, dass es in Ordnung ist, nach dem 80-20 System zu leben. Mit den 80%, die für dich planbar und zuhause umsetzbar sind, legst du die Basis, und 20% (oder weniger, je nachdem, wie du die Aufteilung für dich wählst) dürfen flexibler sein. 

  1. Plane gesunde Mahlzeiten zu Hause: Wenn du zu Hause isst, hast du die Kontrolle über die Zutaten. Bereite ausgewogene Mahlzeiten mit reichlich Gemüse, vielen Ballaststoffen und ausreichend Eiweiß zu. Das ist z.B. ganz einfach bei deinem Frühstück, indem du z.B. deinen Tag mit einem Chiapudding beginnst. Da hast du easypeasy schon über 30% deines täglichen Bedarfs gedeckt bevor du das Haus verlässt. Deinen Eiweißbedarf kannst du übrigens auch super mit essenziellen Aminosäuren ergänzen, wenn es dir unterwegs schwerer fällt, genügend Eiweiß zu essen.
  2. Kaue jeden Bissen 20-30x: Es ist verlockend, sich in der (Vor)Weihnachtszeit zu überessen, aber das ist neben dem anschließenden Unwohlsein alles andere als gesund. Gründlich zu kauen hilft dir dabei, dich nicht zu überessen. Wenn du jeden Bissen 20-30x kaust, bis er flüssig ist, produziert dein Körper mehr Verdauungsenzyme, du verdaust besser, isst langsamer und dadurch in der Regel auch weniger, weil du dein Sättigungsgefühl eher spürst.
  3. Trinke ausreichend Wasser: Vergiss nicht, genug Wasser zu trinken, um deinen Körper hydriert zu halten. Dies unterstützt die Verdauung und hilft dabei, überschüssige Kalorien abzubauen. Hier ist es wichtig, die Elektrolyte, also Mineralien, nicht zu vergessen: Natrium, Kalium und Magnesium. Ohne NEMs kannst du dir ein wenig Salz in dein Wasser machen mit einem Spritzer Zitrone oder Limette und sorgst hier schon ein bisschen vor. Eine 1L Flasche mit Wasser zu füllen und neben dich auf deinen Schreibtisch zu stellen, kann dir helfen. Stelle dir z.B.einen Wecker für mittags und trinke spätestens dann die Flasche leer und fülle sie wieder. So kommst du auf die 2L empfohlene Flüssigkeit pro Tag (grobe Richtlinie, trinke bitte nach deinem Durst).
  4. Wähle bessere Alternativen für Süßes: Zuckerhaltige Leckereien sind überall in der Vorweihnachtszeit präsent. Versuche deinen Zuckerkonsum maßvoll zu halten, indem du auf gesündere Alternativen zurückgreifst, wie z.B. Yaconsirup. Hierbei zählt aber vor allem auch die Quantität und nicht nur die Qualität. Bei uns findest du einige Rezepte mit besseren Alternativen und viel weniger Zucker, außerdem bei Instagram-Accounts wie Deine Gesunde Familie
  5. Bevorzuge ballaststoffreiche Snacks: Wenn du unterwegs bist oder dir einen Snack gönnen möchtest, wähle ballaststoffreiche Optionen wie Nüsse oder Obst mit Nussmus. Oder Belly Love natürlich. Mandeln mit etwas Yaconsirup, Kokosöl und Zimt oder Lebkuchengewürz geröstet sind ein leckerer Snack und liefern viele Ballaststoffe.
  6. Genieße Aktivitäten im Freien: Mache Spaziergänge oder Outdoor-Aktivitäten zu einem festlichen Familienritual. Das hilft nicht nur bei der Verdauung, sondern fördert auch die Bindung in der Familie. Nach dem Festtagsessen hilft ein Spaziergang auch, den Zucker aus der Mahlzeit (aus den Kohlenhydraten) schneller in die Zellen zu transportieren und zu verbrauchen. 10-20 Minuten sind schon ausreichend, um deinen Blutzucker positiv zu beeinflussen.
  7. Baue Zeiten für Entspannung in deinen Alltag ein: Die Vorweihnachtszeit kann stressig sein. Viele Aktivitäten, Geschenke-Stress und der Endspurt auf der Arbeit. Nimm dir Zeit für Entspannungstechniken wie Yoga, Meditation oder einen entspannenden Badeabend, um Stress abzubauen und deine Verdauung zu unterstützen. Oder eine kurze Atemübung, es muss nicht lange dauern, deine Gesundheit zu unterstützen. Es hilft aber schon sehr schnell, dein parasympathisches Nervensystem zu aktivieren, das für Regeneration, Entspannung und Verdauung steht.
  8. Plane Pausen zwischen den Mahlzeiten: Gib deinem Magen und Darm Zeit, sich zwischen den Mahlzeiten zu erholen, um die Verdauung zu fördern. 3-5h sind optimal, damit dein migrierender Motorkomplex gut arbeiten kann und deinen Darm säubern und regenerieren. Er fängt erst ca. 90 Minuten nach deiner letzten Mahlzeit an zu arbeiten und braucht dann etwas Zeit, um vollständig abzulaufen.
  9. Teile Mahlzeiten mit deinen Lieben: Iss in Gesellschaft deiner Familie und Freunde. Gemeinsame Mahlzeiten fördern nicht nur die soziale Bindung, sondern können auch dazu führen, dass du bewusster isst und genießt. Bindung und Nähe ist ein sehr wichtiger und nicht zu unterschätzender Faktor für deinen Stoffwechsel und Stresslevel, und damit für deine Darmgesundheit.
  10. Setze auf darmfreundliche Schokolade: Das offensichtlichste zuletzt. Statt herkömmlicher Schokolade, die oft reich an Zucker und künstlichen Zusatzstoffen ist, wähle Schokolade, die speziell im Hinblick auf Ballaststoffe und Zuckergehalt entwickelt und optimiert wurde.:)

Related Articles

Warum du Ballaststoffe brauchst.

Jun 16 2024
Beitrag von Jessica Sorgenfrei

Pistazien und ihre gesundheitlichen Vorteile

Jun 04 2024
Beitrag von Jessica Sorgenfrei

6 Wege deinen Bluzucker zu stabilisieren

May 25 2024
Beitrag von Jessica Sorgenfrei

Omega 3 und ihr positiver Effekt auf deine Darmgesundheit

May 24 2024
Beitrag von Jessica Sorgenfrei

Wie ich meinen Darm geheilt habe

May 19 2024
Beitrag von Jessica Sorgenfrei

Wie du Datteln am besten isst

May 05 2024
Beitrag von Jessica Sorgenfrei

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen.